Zurück zum Programm... 

 Fuchstal-Chaoten


 

 

Fuchstal-Chaoten, eigentlich als Spaßprojekt gegründet, wurden ihre Aktivitäten doch immer intensiver, als sie das Schaffen von Gerhard Gundermann für sich entdeckten.

Nach einigen Umbesetzungen sind die Musiker nun seit 2011 mit Ihrem Gundermann Programm in der Republik unterwegs. Dabei liegt der Focus darauf, die Titel die Gundermann selbst nur selten oder allein darbot, in den Sound einer ganzen Band zu packen.

Dabei haben die Chaoten beeindruckende Versionen und Interpretationen geschaffen, die ihnen eine immer größere Zuhörerschaft beschert. Ein Mehrgenerationenprojekt aus der Wismutregion um Ronneburg in Ostthüringen. Der Vorteil, die Alten werden weniger schnell alt und lehren dabei der Jugend, dass Toleranz eine der Grundtugenden sein sollte.

Mit dem Wismutkumpel Frank am Bass, dem Kücken Hardy an der Gitarre, Juri an der Klangtechnik, der Mutterfigur Silvio am Schlagzeug, der den Haufen zusammen hält und dem singenden Handwerker, dem Sieblinger sind nun die Chaoten unterwegs.