Eröffnungskonzert 2018


          

Chorvita des Konzertchores des „Goethe-Gymnasium/Rutheneum“ Gera

Der Konzertchor besteht seit 1989 in unterschiedlicher Besetzung. SĂ€ngerinnen und SĂ€nger aus ThĂŒringen sowie anderen BundeslĂ€ndern sind Mitglieder dieses Chores. Seit September 1994 leitet Christian Klaus Frank sehr erfolgreich den gemischten Jugendchor. Unter seiner bewĂ€hrten Leitung erhielt der Chor schon mehrere Gold- und Silberdiplome und erste Preise bei den verschiedensten Wettbewerben im In- und Ausland. Preisgekrönte Konzerte in Italien, Ungarn, Griechenland, Belgien und in den USA festigten den hervorragenden Ruf dieses Ensembles.


Durch exzellentes musikalisches VerstĂ€ndnis, Disziplin und Engagement hat sich der Konzertchor inzwischen als einer der fĂŒhrenden gemischten Jugendchöre in Deutschland profiliert. Neben den Erfolgen bei den Chorwettbewerben sorgte vor allem die innovative Konzertliteratur fĂŒr Aufsehen. Nicht nur das klassische Instrumentarium wird bei AuffĂŒhrungen mit „neuer Musik“ genutzt, sondern auch Elemente der Elektronik und der U-Musik werden auf unterschiedliche Weise eingesetzt.


Eine herausragende Stellung nimmt der „a-cappella - Gesang“ in der Auswahl der Chorliteratur ein. Neben der traditionellen Chormusik mit all ihren Facetten wird insbesondere der zeitgenössischen Musik ein wĂŒrdiger Platz eingerĂ€umt.


Internationale Auszeichnungen (Auswahl):

  • 1995 - Budapest Golddiplom, Kategoriesieg (gemischter Jugendchor) beim internationalen Chorwettbewerb
  • 1996 - Rom Silbermedaille, bester deutscher Chor beim internationalen Chorwettbewerb
  • 1997 - Budapest Silberdiplom beim internationalen Chorwettbewerb
  • 1998 - Rive del Garda Silberdiplom in der Kategorie „gemischter Jugendchor“
  • 1999 - Budapest Silberdiplom beim internationalen Chorwettbewerb
  • 1999 - Ford Lauterdale/Florida Golddiplom beim internationalen Chorwettbewerb
  • 2003 - Grado / Italien zwei Golddiplome fĂŒr die Kategorien „gemischter Jugendchor“ und „sakrale Musik“, Kategoriesieg bei den gemischten Jugendchören
  • 2004 - Riva del Garda Golddiplom beim internationalen Chorwettbewerb
  • 2005 - Budapest Goldenes Diplom und Dirigentenpreis beim internationalen Chorwettbewerb
  • 2008 - Riva del Garda Goldenes Diplom und bester deutscher Jugendchor im Bereich „gemischter Jugendchor“ sowie bester europĂ€ischer Chor
  • 2011 - PlzĂ©n Goldenes Diplom in der Kategorie „gemischter Jugendchor“ bei dem Wettbewerb „Musica Sacra“, Sonderpreis fĂŒr die besten Interpretationen, 1. Preis beim GroßpreistrĂ€gerwettbewerb fĂŒr den besten Chor des Wettbewerbes
  • 2012 - Riva del Garda Golddiplom, Kategoriesieg bei den gemischten Jugendchören beim internationalen Chorwettbewerb in Italien, bester europĂ€ischer Jugendchor
  • 2013 - Budapest Goldenes Diplom in der Kategorie gemischter Jugendchor, bester deutscher Chor beim internationalen Chorwettbewerb
  • 2015 - New York Goldenes Diplom beim 15. Choralwettbewerb in der Carnegie Hall – PreistrĂ€ger fĂŒr die besten Interpretationen

Vita Christian K. Frank

Geboren 1968 in Gera, absolvierte Christian K. Frank von 1987 bis 1994 Studium & Aufbaustudium an der Hochschule fĂŒr Musik FRANZ LISZT Weimar in den FĂ€chern Dirigieren, Klavier, Kammermusik und Liedgestaltung u.a. bei Prof. GMD Hans-Jörg Leipold, Prof. Gert Frischmuth, Prof. Rolf Dieter Arens sowie Prof. GMD Heinz Rögner.

Nach einem Engagement an den BĂŒhnen der Stadt Gera von 1993-94 folgte der Ruf an die Hochschule fĂŒr Musik FRANZ LISZT Weimar. Zahlreiche internationale Meisterkurse, u.a. bei John Eliot Gardiner, Hiroyushi Iwaki, Sylvain Cambreling, Prof. Heinz Rögner & Helmuth Rilling prĂ€gten seine kĂŒnstlerische Laufbahn nachhaltig.
Mit dem Konzertchor des Rutheneums Gera, den er seit 1994 leitet, erzielte er zahlreiche Erfolge und Auszeichnungen bei nationalen und internationalen Chorfestivals und Wettbewerben und konnte ihn so zu einem der fĂŒhrenden Jugendchöre Deutschlands etablieren. Inzwischen ist er selbst als Juror gefragt.

DarĂŒber hinaus hat Christian K. Frank seit 2000 einen Lehrauftrag an der HfM Weimar inne und ist im Konzertleben als Liedbegleiter, Kammermusik-Pianist und Dirigent aktiv.

Seit 2010 ist er Bundesjugendchorleiter, wurde 2011 zum Musikreferenten und stellvertretenden Bundesvorsitzenden der deutschen Chorjugend gewÀhlt und hat einen Sitz im Musikrat des Deutschen Chorverbandes.